Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Leistungsspektrum

Allgemeine Informationen

Die Klinik und Poliklinik für Urologie, Kinderurologie und Uroonkologie deckt das gesamte Spektrum der urologischen Diagnostik und Therapie ab. Jährlich werden etwa 8000 Patienten in unserer Poliklinik betreut. Hier finden die Patienten ein breites Angebot von Spezialsprechsunden (Andrologie, Brachytherapie, Kinder- und Jugendurologie, Transsexualität, Uroonkologie und Inkontinenz). Stationär werden etwa 3200 Patienten behandelt und 4000 Eingriffe z.T. ambulant durchgeführt. Die Klinik ist zertifiziertes Ausbildungszentrum des European Board of Urology.

  • 45 Betten (1-, 2- und 3-Bettzimmer mit TV, Telefon, Bad und WC)
  • 3 Überwachungsplätze
  • Beatmungsplätze in Kooperation mit der Klinik für Anästhesiologie
  • Urologische Poliklinik mit Spezialsprechstunden
  • 3 Operationssäle
  • 2 endourologische Eingriffsräume
  • Roboterassistierte Chirurgie mit da Vinci®-Xi HD
  • 2 digitale Röntgenarbeitstische
  • Digitaler Bildwandler
  • Lithotriptor zur Stoßwellentherapie von Nierensteinen (ESWL)
  • Video-Urodynamischer Meßplatz
  • 8 Sonographiegeräte inkl. Farbdupkex und Steinortung im Rahmen der ESWL
  • Operationsmikroskop
  • 4 Videotürme incl. HDTV
  • Instrumentarium zur minimalinvasiven Chirurgie
  • Instrumentarium zur Endoskopie inkl. Ureteroresektoskope
  • Laser
  • 3D Lap
  • Fusionsbiopsie
  • Photodynamische Diagnostik
  • Urologisches Labor (Urinuntersuchung, Zytologie, Mikrobiologie, Hämatologie, Spermiogramme)
  • Experimentelles Labor zur Grundlagenforschung
  • HDR Brachytherapie und Strahlentherapie
  • Physiotherapie
  • Sozialdienst
  • Konsildienst aller Fachdisziplinen

Onkologie

  • Radikaloperationen von Nieren-, Blasen- und Prostatakarzinomen sowie Hodentumoren
  • Laparoskopische Tumorchirurgie von Nieren- und Prostatakarzinomen
  • Organerhaltende Nierentumorchirurgie
  • Sek. retroperitoneale Lymphadenektomien bei Hodentumoren
  • Zweitmeinungszentrum
  • Harnableitung (Neoblase, Pouch, Conduit, Harnleiterhautfisteln)
  • HDR Brachytherapie und Strahlentherapie des Prostatakarzinoms
  • MRT-gezielte Biopsie der Prostata (Fusionsbiopsie)
  • Chemo-, Immun- und Systemtherapie aller urologischen Tumore
  • Studiengestützte Behandlung
  • Ambulante Chemotherapie
  • Onkologische Vor- und Nachsorge
  • Palliativ- und Schmerztherapie

Kinderurologie

  • Diagnostik und Therapie angeborener Fehlbildung der Urogenitalorgane  
  • Kooperation mit der Kindernephrologie
  • Plastisch-rekonstruktive Operationen inkl. Nierenbeckenplastik, Hypospadiekorrektur, angleichende Operationen bei intersexuellem Genitale, endoskopische Eingriffe

Andrologie

  • Diagnostik und Therapie der Infertilität  
  • Kooperation mit dem Fertilitätszentrum NOVUM
  • Diagnostik und Therapie der erektilen Dysfunktion, inkl. der Implantation von Schwellkörperprothesen
  • Behandlung von Deformitäten des äußeren Genitals
  • Männergesundheit, Aging Male

Transsexualität

  • Geschlechtsangleichende Operationen von Mann zur Frau
  • Mammaaugmentation

Mikrochirurgie

  • Refertilisierung
  • Varikozelenbehandlung
  • Autotransplantation
  • Hypospadiekorrektur

Minimalinvasive Chirurgie

  • Laparoskopische Chirurgie inkl. Lymphadenektomie, Prostatektomie, Nephrektomie, Hodenhochstand (Fowler Stevens I), Varikozelenverschluss

Endoskopische Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung und von Tumoren der Blase

  • videogestützte transurethrale Resektion der Prostata (TUR-P)
  • videogestützte transurethrale Resektion der Blase (TUR-B) inklusive photodynamischer Diagnostik (PDD) und Narrow Band Imaging (NBI)

Therapie von Harnsteinen

  • Endoskopische Steintherapie mittels Ureterorenoskopie (starr und flexibel)
  • Minimalinvasive perkutane Steintherapie (PNL und Mini-PNL)
  • Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie 

Interventionelle Verfahren

  • Selektive Gefäßverschlüsse (Embolisationen)
  • Thermoablative Verfahren bei Tumoren oder Metastasen
  • CT-gesteuerte Probenentnahmen

Kontinenztherapie

  • Behandung der kindlichen Inkontinenz und Enuresis
  • Behandlung der Inkontinenz des alten Menschen
  • Behandlung von Belastungs- und Dranginkontinenz beim Erwachsenen
  • Behandlung von neurogenen Blasenentleerungsstörungen
  • Video-Urodynamik, Elektrostimulation, Bio-Feedback
  • medikamentöse Therapie der Inkontinenz
  • Operative Therapie inkl. Blasenhebung, Sakropexie, Minimalinvasiver Verfahren (Bänder, Schließmuskelunterspritzung) und artifizieller Sphinktersysteme
  • Behandlungsrichtlinien Harninkontinenz

Ambulante Operationen

  • Zirkumzision
  • Endoskopische Eingriffe
  • Varikozelen und Hydrozelenoperationen
  • Kinderurologische Eingriffe

 

 

 

Stiften und Spenden

Sie wollen Danke sagen, regelmäßig spenden oder einmalig helfen? Hier können Sie bestimmte Projekte oder die ganze Stiftung fördern.

mehr